AGB

Eine vertrauensvolle Zusammenarbeit braucht natürlich auch Regeln, die für beide Seiten verbindlich sind.

1. Vertragsbedingungen / Geltungsbereich

a) Die vorliegenden Allgemeinen Geschäftsbedingungen (nachfolgend: AGB) gelten für sämtliche Dienstleistungen und / oder Waren, die vom Patienten / Kunde (nachfolgend: Patient/in) der Chau Naturheilpraxis in Anspruch genommen und / oder bezogen haben.

b) Mit der Terminvereinbarung (Wahrnehmung des Termins) anerkennt der Patient die vorliegenden AGB, die aktuellen Preislisten und die aufgeführten Tarife der Chau Naturheilpraxis.

c) Chau Naturheilpraxis behält sich jederzeit vor, ihre AGB’s anzupassen.

d) Schriftliche individuelle Vereinbarungen bleiben vorbehalten.

2. Voraussetzung des Vertragsabschlusses

2.1 Behandlungsvertrag

Der Behandlungsvertrag kommt zustande, wenn der Patient das generelle Angebot der Chau Naturheilpraxis annimmt und sich zum Zwecke der Beratung, Anamnese und Behandlung an Chau Naturheilpraxis wendet.

2.2 Behandlungsvorbehalte

Die Therapeuten sind dazu berechtigt, einen Behandlungsvertrag ohne Angabe von Gründen abzulehnen, insbesondere wenn

a) das erforderliche Vertrauensverhältnis nicht gegeben ist

b) es um Beschwerden geht, welche die Therapeuten aufgrund ihrer Spezialisierung und / oder aus gesetzlichen Gründen nicht behandeln kann oder darf es um Beschwerden geht, welche die Therapeuten in Gewissenskonflikte bringen könnten.

In diesem Fall bleibt der Honoraranspruch der Therapeuten für die bis zur Ablehnung entstandenen Leistungen, einschliesslich Beratung, erhalten.

3. Erfüllungsort

Der Erfüllungsort ist der Geschäftssitz der Chau Naturheilpraxis, Aarburg.

4. Leistungsbeschreibung und Behandlungsvertrag

a) Die Chau Naturheilpraxis erbringt ihre Dienste gegenüber dem Patienten, indem sie ihre Kenntnisse und Fähigkeiten zwecks Ausübung der Chinesischen Medizin (Aufklärung, Beratung, Anamnese und Therapie) beim Patienten anwendet. Der Patient verpflichtet sich die Chau Naturheilpraxis für die von ihm in Auftrag gegebene Leistung zu vergüten und wahrheitsgetreue Angaben über seine Kontaktdaten und insbesondere seinen Gesundheitszustand zu machen.

b) Die Chinesische Medizin ist eine Erfahrungsmedizin, die im Allgemeinen nicht erklärbar ist. Der vom Patienten subjektiv erwartete Erfolg kann nicht in Aussicht gestellt oder garantiert werden.

c) Chau Naturheilpraxis darf keine Krankschreibungen vornehmen und keine verschreibungspflichtigen Medikamente verordnen. Bitte beachten Sie, dass die Therapeutin die Diagnosen nach dem Prinzip der Chinesischen Medizin durchführt werden. Diese alternativmedizinische Methode kann als eigenständige Behandlungsmethode eingesetzt werden, oder aber unterstützend und ergänzend wirken. Je nach Situation kann sie jedoch keine schulmedizinische Behandlung ersetzen. Eine laufende schulmedizinische Behandlung sollte nicht ohne ärztliche Rücksprache abgebrochen werden.

5. Kostenerstattung der Behandlungskosten durch Krankenversicherung:

Der Anspruch auf eine Rückerstattung der Behandlungskosten richtet sich nach der individuellen Versicherungspolice. Die Abklärung und die alleinige Verantwortung obliegen dem Patienten. Klären Sie bitte vorgängig mit Ihrer Krankenversicherung ab, zu welchem Anteil sie sich an den Kosten beteiligt.

Erfahrungsgemäss übernimmt die Krankenversicherung von 50% bis zu 90% der Behandlungskosten.

6. Haftungsausschluss

6.1 Anwendung

Falls trotz fachkundiger Anwendung der Chinesischen Medizin Folgeschäden auftreten sollten, die darauf zurückzuführen sind, dass der Patient Ausschlussgründe verschwiegen hat, ist die Chau Naturheilpraxis von jeder Haftung freigestellt. Dasselbe gilt für Schäden, die dadurch entstehen, weil ein Ausschlussgrund dem Kunden selbst nicht bekannt und für die Chau Naturheilpraxis nicht erkennbar war.

6.2 Wellness - Massagen

Zum Angebot der Chau Naturheilpraxis gehören unter anderem Wellness-Anwendungen. Diese Behandlungen dienen allein dem Wohlbefinden des Klienten und der Prävention. Sie stellen keine medizinische Leistung dar und können nicht über die Krankenversicherung abgerechnet werden. Es werden weder Diagnosen gestellt noch Symptome behandelt. Sollte der Klient unter gesundheitlichen Störungen leiden, ist er dazu verpflichtet zuvor einen entsprechenden Arzt zu konsultieren.

Aus gesetzlichen Gründen führen wir jedoch einen individuellen Dossier.

6.3 Anwendung von Ölen

Es sind keine negativen Auswirkungen auf den Bewegungsapparat bekannt, die das Anwenden von ätherischen Ölen verursachen könnte. Um allergische Reaktionen zu vermeiden hat der Patient vorhandene Allergien anzugeben. Bei einer akuten Erkrankung jeglicher Art, des Herz-Kreislauf-Systems oder bei offenen Wunden ist eine Anwendung von Ölen ausgeschlossen.

7. Terminvereinbarung und Stornierung

7.1 Patienten: Terminänderung/-stornierung

Vereinbarte Termine (elektronisch, telefonisch oder persönlich) sind verbindlich und einzuhalten.

Stornierung:

  • Wenn ​Sie den vereinbarten Termin nicht einhalten​ können, storniere​n ​​​Sie ​bitte den Termin telefonisch bis spätestens 24h (Werktage MO-FR) vor dem vereinbarten Termin. Bei Terminen, die für ein Montag vereinbart sind, muss der Termin bis Freitag um 14 Uhr abgesagt worden sein.
  • Termine die nach dieser Frist [gemäss OR 41] abgesagt werden und für die bei der Absage kein Ersatztermin (Behandlung innerhalb von 7 Tage) gebucht werden (Folgetermin gilt nicht als Ersatztermin), verrechnen wir CHF 125.00!
  • Sollten Sie kurzfristig am Behandlungstag durch höhere Gewalt (Unfall, Krankheit) verhindert ​werden ​und buch​en Sie bei der Stornierung einen Ersatztermin zu einem späteren Zeitpunkt, verrechne​n wir Ihnen CHF 60.00 für Umtriebe.
  • Ersatztermin: Bei Absage oder Verschiebung eines durch den Patienten zugesagten Ersatzstermins erhebt die Praxis das volle Honorar, da dieser vom ursprünglichen Termin umgangen wurde.
  • Digitale Nachrichten: Eine Absage per WhatsApp, SMS, Mail etc. können nicht zeitnah bearbeitet werden und werden daher nicht berücksichtigt.

Termin Verschiebung

kann jederzeit problemlos bis 24h vor der Terminbeginn (beachte Wochenenderegelung), simple und einfach über folgende Kanäle vorgenommen werden:

  • Online Terminbuchung: gemäss mit Ihren Buchungsmail über den genannten Link verschiebbar
  • Digitale Nachrichten (WhatsApp, Mail, SMS): gelten erst als bestätigt, insofern das Team Chau Naturheilpraxis den Wunschtermin bestätigt haben.
  • Telefonisch: während Bürozeiten

Wenn ein abgesagter Termin kurzfristig, weiter vergeben konnte, verzichten wir auf die Gebühr.

7.2 Therapeuten: Terminänderung

a) Die Therapeuten behalten sich Änderungen bzw. Absagen vereinbarter Termine aus wichtigem Grund vor. Ebenso räumt die Praxis ein von externen Therapeuten mit entsprechender Qualifikation, ohne vorherige Ankündigung, einzusetzen – nach Möglichkeit werden die Patienten direkt informiert.

b) Eine Änderung berechtig nicht zum Rücktritt von der Vereinbarung, ebenso kann für evtl. entstandene Kosten nicht haftbar gemacht werden.

c) Im Falle einer Verhinderung kann einen Ersatztermin vereinbart werden.

7.3 Verspätetes Erscheinen

Bei verspätetem Erscheinen des Patienten zum vereinbarten Termin reduziert sich die Therapiezeit zu Lasten des Patienten, sofern die Therapeutin einen Anschlusstermin hat. Sollte die Therapeutin keinen Anschlusstermin haben, kann sie eventuell trotz der Verspätung die volle Therapiezeit einhalten. Der Abrechnungs- und Therapiezeitraum richtet sich jedoch nach dem vereinbarten Zeitpunkt. Bitte erscheinen Sie daher rechtzeitig zu Ihrem Termin.

7.4 Kürzung des Behandlungstermins

Für eine vom Patienten gewünschte Kürzung der Behandlung während des Termins können keine preislichen Vergünstigungen gewährt werden. Es ist der volle Behandlungspreis gemäss Buchung zu entrichten.

7.5 Behandlungsdauer verlängern

Die Behandlungsdauer kann während der Therapie / Massage auf Wunsch gegen einen entsprechenden Preisaufschlag verlängert werden, wenn nachfolgende Termine dem nicht entgegenstehen.

7.6 Therapiezeit

Zur vereinbarten Therapiezeit zählt nebst dem Aus- und Ankleiden auch die Ruhe- und Nachwirkungszeit.

8. Vertragsbedingungen / Geltungsbereich

8.1 Patientendaten

a) Die Chau Naturheilpraxis behandelt die Patientendaten vertraulich und schützt diese im Rahmen der vorhandenen Möglichkeiten gegen den Zugriff Dritter und erteilt Auskünfte bezüglich der Anamnese, der Beratung und der Behandlung sowie deren Begleitumstände und der persönlichen Verhältnisse des Patienten nur mit ausdrücklicher Zustimmung des Patienten. Auf die Schriftform kann verzichtet werden, wenn die Auskunft im Interesse des Patienten und nach seiner ausdrücklichen mündlichen Zustimmung erfolgt.

b) Die erhobenen Daten liegen im Kundendossier schriftlich/digital auf dem geschützten Server.

c) An Ärztekasse werden nur Abrechnung relevante Daten übermittelt - keinen Behandlungsverlauf.

8.2 Gesetzliche Vorschriften zur Weitergabe der Daten

Absatz 8.1. ist nicht anzuwenden, wenn der Therapeut aufgrund gesetzlicher Vorschriften zur Weitergabe der Daten verpflichtet ist – beispielsweise bei der Meldepflicht von bestimmten Anamnesen oder auf behördliche oder gerichtliche Anordnung auskunftspflichtig ist. Dies gilt auch bei Auskünften an Personensorgeberechtigte, nicht aber für Auskünfte an Ehegatten, Verwandte oder Familienangehörige. Absatz 8.1. ist ferner nicht anzuwenden, wenn in Zusammenhang mit der Beratung, Anamnese oder Behandlung persönliche Angriffe gegen ihn oder seine Berufsausübung stattfinden, und er sich mit der Verwendung zutreffender Daten oder Tatsachen entlasten kann.

8.3 Dokumentationen (Patientenakte)

Die Chau Naturheilpraxis führt Aufzeichnungen über die erbrachten Leistungen (Handakte oder digitale Aufzeichnungen). Dem Patienten steht eine Einsicht in diese Aufzeichnungen nicht zu; er kann diese auch nicht anfordern. Absatz 8.2. bleibt unberührt.

8.4 Verlangen der Akten

Sofern der Patient eine Behandlungs- oder Krankenakte verlangt, erstellt die Chau Naturheilpraxis diese kosten- und honorarpflichtig aus den Aufzeichnungen. Soweit sich in den Aufzeichnungen Originaldokumente befinden, werden diese der Behandlungs- oder Krankenakte in Kopie beigefügt. Die Kopien erhalten einen Vermerk, dass sich die Originale in den Aufzeichnungen befinden.

9. Zahlungsbedingungen / Honorar

9.1 Kassienpatient: Tarif

Die aktuellen Honorare finden Sie auf unsere Homepage.

9.1.1 Zahlungskonditionen

Das Honorar für die erbrachte Leistung ist im Anschluss an die Behandlung fällig.

Zahlbar via Bar oder Kartenzahlung

9.1.2 Rechnung: Praxis

· Gutscheine (gültig erst bei vollständigen bezahlen), Betrag sofort fällig und rein netto zu entrichten.

· Verpasste Konsultation: Zahlbar 10 Tage

· Sonstige Vereinbarungen

9.1.3 Rechnung: Ärztekasse

Für die Rechnungsstellung (Versäumte Konsultation) oder Sondervereinbarung (Ausnahme) arbeiten wir mit der Ärztekasse zusammen. Es werden nur die notwendigen Abrechnungsdaten übermittelt, die keine Rückschlüsse auf die medizinische Behandlung ermöglichen.

Zahlbar innert 30 Tagen netto, ohne Skonto.

Gibt es Probleme bei den Rechnungen, ging der Einzahlungsschein verloren, melden Sie sich bei uns oder rufen Sie bei der Ärztekasse an.

9.1.4 Abwarten von Rückerstattungskosten

Durch die Krankenkasse oder Unfallversicherung etc. nicht rückerstattete Kosten sind durch den Patienten selbst zu tragen. Das Abwarten von Rückerstattungszahlungen seitens der Kasse schützt nicht vor Mahnungen und Inkassoschritten.

9.1.5 Mahnungen

Die Mahngebühr geht zulasten des Patienten.

Rechnung: Ärztekasse

  • 1. Mahnung nach 35 Tage: Gebühr: CHF 5.-
  • 2. Mahnung nach 15 Tage: Gebühr: CHF 5.-

Rechnung: Praxis

  • Zahlungserinnerung: kostenlos
  • 2. Mahnung nach 5 Tage: Gebühr: CHF 40.- : Zahlbar: 10 Tage
  • 3. Mahnung nach 10 Tage: Gebühr: zusätzlich CHF 40.- zuzüglich 5% Verzugszinsen: Zahlbar: 10 Tage

Inkasso: Weitergehende Schadensersatzansprüche sind ausdrücklich vorbehalten. Nach erfolgloser zweiter Mahnung, wird der Fall an Inkasso weitergeleitet. Sämtliche Kosten, die im Verlauf dieses Prozesses entstehen, werden vom säumigen Schuldner getragen, zuzüglich zum ausstehenden Betrag.

9.1.6 Quittungen / Rückforderungsbeleg

Rückforderungsbeleg erhalten Sie in der Praxis oder mit der Rechnung zusammen von der Ärztekasse.

9.2 Sozialtarif: (AHV-/IV- Rente, Kulturlegi)

Gegen Anfrage erhalten Sie ausschliesslich bei Barzahlung einen Sozialtarif, welche im Anschluss der Behandlung fällig wird. Diese Quittungen entsprechen nicht der Krankenkasse Vorgabe der Leistungsabrechnung nach VVG (Zusatzversicherungsvertragsgesetz).

9.3 Produkte, Wellness- & Spa Behandlungen

Es ist nur Barzahlung möglich.

10. Gutscheine / Promotionen

10.1 Angebote: Aktionen, Rabatte und Bons

Alle von Chau Naturheilpraxis ausgestellten Gutscheine, Aktionen und Promotionen sind nicht mit anderen Rabatten oder Preisnachlässen von Chau Naturheilpraxis kumulieren und gelten immer nur im angegebenen Aktionszeitraum und für die im Angebot genannten Leistungen.

10.2 Gültigkeit, Rückerstattung und Ersatz

Gutscheine oder ähnlich lautende Angebote sind nicht in bar auszahlbar oder rückerstattbar. Gutscheine sind 12 Monate nach Ausstelldatum gültig und ist auf andere Personen übertragbar.

Für den Verlust von Gutscheinen wird nicht gehaftet. Die Chau Naturheilpraxis ist nicht zu deren Ersatz verpflichtet.

Gutscheine entfallen bei nicht wahrnehmen des Termins ohne Abmeldung! Gutscheine bitte bei Terminvereinbarung erwähnen.

11. Preisänderungen

Die Chau Naturheilpraxis behält sich vor, die Preise aller Behandlungen oder Waren jederzeit zu ändern. Die Chau Naturheilpraxis kann weder dem Patienten noch dritten gegenüber für Preisänderungen beziehungsweise für die sich aus Preisänderungen ergebenden Konsequenzen haftbar gemacht werden. Die jeweils vorangehende Preisliste verliert mit dem Erscheinen der neuen ihre Gültigkeit.

12. Allgemeines

Grundlage des Vertrags sind die vorliegenden allgemeinen Geschäftsbedingungen (AGB), deren Kenntnisnahme und Einbeziehung der Kunde mit dem Vertragsabschluss anerkennt und bestätigt. Die AGB gelten für alle einmaligen und fortlaufend erbrachten Leistungen. Die Chau Naturheilpraxis behält sich das Recht vor, die AGB ohne gesonderte Ankündigung zu ändern. Die aktuellen AGB sind jeweils auf der www.chau-tcm.ch/agb zugänglich.

13. Geistiges Eigentum

Die Chau Naturheilpraxis behält sich alle Rechte für sämtliche auf dieser Website publizierten Inhalte (Bilder, Texte usw.) vor. Diese dürfen nur mit schriftlicher Genehmigung von Chau Naturheilpraxis oder des jeweiligen Rechteinhabers weiterverwendet werden.

14. Salvatorische Klausel

Sofern Teile oder einzelne Formulierungen dieser Nutzungsbedingungen der geltenden Rechtslage nicht, nicht mehr oder nicht vollständig entsprechen sollten, bleiben die übrigen Teile der Nutzungsbedingungen in ihrem Inhalt und ihrer Gültigkeit davon unberührt.

15. Anwendbares Recht und Gerichtstand

Auf das Verhältnis zwischen dem Patienten und der Chau Naturheilpraxis ist ausschliesslich schweizerisches Recht anwendbar.

Gerichtsstand ist 4663 Aarburg

Stand 01/2020 V4