Methoden Übersicht‎ > ‎Akupunktur‎ > ‎

Laserakupunktur / Laserneedle Therapie


Konzept und Wirkung
Die Laserneedle-Akupunktur wurde in der modernen Zeit entwickelt. Sie bietet eine schmerzfreie Alternative zur klassischen Akupunktur mit Nadeln und steht dieser in der Wirksamkeit in nichts nach. Gerade sensiblen Patienten mit einer "Nadelphobie" und Kindern bietet diese Behandlungsmethode eine gute Alternative, da sie einstichfrei ist. Die Gefahr einer Verbrennung der Haut besteht nicht.


Anwendung

Die Low-Level-Laser-Therapie (LLLT) ist heute sicherlich die sanfteste aller Lichttherapien.

Mit rotem Licht (660nm) kann vorwiegend eine bessere Durchblutung erzielt werden, eine Blutfluss-Erhöhung, eine Reduktion von Entzündungen und die Linderung von Schmerzen. Hier werden die Meridiane und Akupunkturpunkte mit einbezogen, welche der Patient mit einer Dysbalance mitbringt.

Blaues Licht (405nm) wird vorwiegend zur Behandlung von dermatologischen Erkrankungen eingesetzt.

Eine Behandlung dauert idealerweise zwischen 20 und 30 Minuten.
Bei Kindern beträgt die Behandlungszeit (abhängig vom Alter) max. 20 Minuten, da die Energiearbeit bei ihnen etwas intensiver ausfallen wirkt. 

Die Anzahl der Behandlungen ist von der Diagnose abhängig.


Anwendungsbeispiele

  • Die selbe möglichen Indikationen (gemäss WHO), wie bei klassische Akupunktur. 
    Bitte wählen Sie folgenden Link.
  • Schmerztherapie: Chronische Schmerzen in den Gelenken; Sehnenscheidenentzündung, Tennisellbogen, Knieschmerzen (Meniskus), Schulterbeschwerden und / oder Hüftbeschwerden. 
  • Entzündungen: speziell in den Gelenken oder auch bei Endometriose (gynäkologische Erkrankung) und anderen Entzündungsherden 
  • Für schlecht heilende Narben: Stimulation von Wundheilungsprozessen, speziell bei Diabetes-Patienten, auch bei Sektio-Narben (Kaiserschnitt) oder Operationsnarben 
  • Für Kinder: jegliche Arten von Beschwerden, bei Kindern werden die Laser-Nadeln auf die jeweiligen Akupunkturpunkte gesetzt. So ist die Behandlung einstichfrei und schmerzfrei. 
  • Regeneration von Knochen- und Knorpelgewebe, vor allem aber auch die Muskulatur und die Sehnen. 
  • Abbau von Ödemen (Wassereinlagerungen) 
  • Antibakterielle Wirkungen in den Hautzellen 
  • Erhöhung der peripheren kapillaren Blutzirkulation
  • Verbesserung wichtiger Blutparameter wie Immunstimulation und O2-Sättigung

Gegenanzeigen / Kontraindikationen, Nebenwirkungen und Risiken

Bei der Laserakupunktur sind keine unerwünschten Nebenwirkungen bekannt.

Laserneedle